KING KONG
von Paul Graham Brown und James Edward Lyons

Musical nach dem Roman von Delos W. Lovelace

Buch/Regie/Deutsche Liedtexte:
James Edward Lyons

Musik/Lyrics/Musikalische Leitung:
Paul Graham Brown

Erschienen bei:
Felix Bloch Erben


Berliner Erstaufführung:
Kleines Theater, Berlin 2009


mit Katharina Koch,

Mensch gegen die (eigene) Natur

Hinter dem Hollywoodspektakel vom prähistorischen Affen KING KONG aus dem Jahr 1933 verbirgt sich eine immer aktuelle Geschichte über menschliche Abgründe und Allmachtsfantasien. Im neuen 3-Personen Musical KING KONG werden Menschen wie in einem Spiegel mit ihrer eigenen Natur konfrontiert. KONG wird zum Katalysator ihrer Ängsten und Aggressionen, aber auch ihrer Möglichkeiten sich zu entdecken und ändern.


Vom Ehrgeiz zerfressen, und besessen vom Drang die Welt - wenigstens in Bildern - zu erobern, fährt der Abenteuer Carl Denham bis ans Ende der Welt. Er zieht dabei die erfolglose Schauspielerin Ann Darrow und den zynischen Aussteiger Jack Driscoll in seinen Bann. KONGS erstaunlich zärtliche Beziehung zu der ‚goldenen Frau' Ann bringt die sicher geglaubten Rollenverhalten der beiden Männern ins Wanken. Ann erlebt zum ersten Mal - ausgerechnet mit einem ‚Biest' - so etwas wie Vertrautheit. Die beiden Männer kämpfen nun um die Liebe von Ann nicht nur gegen einander, sondern auch gegen KONG.

"Riesig!...Gutes Theater braucht eben keine große Bühne",
"Prägnant, witzig und charmant"
"Besser könnte das Darsteller-Trio nicht sein!",
"Schlagzeilen muss dieses neue Erfolgswerk machen!"